Geschichte unseres Hauses...

Die Geschichte der Zimmervermietung im Strandhaus Hagnau 

lässt sich bis in die 30er Jahre zurückverfolgen. 

Vor der Bezeichnung Strandhaus Hagnau hatte das Haus sich als Strandhaus Dimmeler

und zuvor als Strandhaus Löwen bereits einen Namen gemacht.

 

Hier ein Bild des Grundstückes vor Baubeginn aus einem Zeppelin heraus.

Datum vermutlich 1928, da es noch nicht befestigt war.

 

Natürlich waren weder Bad noch Telefon auf den Zimmern Standard.
Trotzdem standen damals schon rund ein Dutzend  Betten zur Verfügung. Jedes Jahr
werden in den Wintermonaten Erhaltungs-/ und Neuerungsmaßnahmen durchgeführt. 

Maßgeblich waren hierfür der Bau des Nebenhauses 1985 sowie der große Umbau des Haupthauses 1994. 

Baumaßnahmen wie die neue TK und SAT-Anlage fallen angesichts solcher Baumaßnahmen eher
klein - sozusagen als alljährlich Instandhaltungsmaßnahmen - aus.

Seit 2005 wird die Warmwasseraufbereitung mittels Solarmodulen unterstützt.

Seit Frühjahr 2008 erfolgt eine Wärmerückgewinnung aus dem Kamin, verbunden mit
der bestmöglichen Gasbefeuerung. Durch diese immer fortwährende Anpassung an die
technischen Möglichkeiten wird die Umwelt geschont und die Steigerung der Energiekosten abgefedert.

Seit 2009 führt die Tochter, Eva Braunger, den erwachsenengerechten Betrieb. 

 

Im Frühjahr 2010 wurde das Stammhaus frisch gestrichen.

Im Winter 2010/2011 wurde die SAT-Kopfstation erneuert. Dies wurde erforderlich,
da die versprochene digitale Zukunftssicherheit eines teuren, namhaften,
deutschen Herstellers (beginnt mit K.) sich als falsch heraus stellte.
 Die digitalen DVB-S Signal werden nun mit einer Grundig-Anlage auf DVB-C
gewandelt. Jedes Zimmer erhielt einen LCD-TV mit neuster Technik.


Im Winter 2011/2012 wurde der Fahrradschuppen neu verkleidet und diverse Malerarbeiten verrichtet.
 

Im Winter 2013/2014 wurden neue Balkontische angeschafft.
Für den Garten wurden 2 große Profischirme und 3 Standardschirme beschafft.
Der große Warmwasserboiler wurde ersetzt. Der Innenhof erhielt ein weißes Eingangstor.


Im Winter 2014/2015 wurden die Balkongeländer der Ferienwohnungen,
durch eine Edelstahl und Glaskonstruktionen ersetzt.
Alle Balkone im Stammhaus und Terrassen im Gästehaus erhielten neue Stühle.
Hochwertige Zimmerstühle wurden mit einem Spezialstoff neu gepolstert.
Der gesamte Frühstücksraum wurde neu möbliert.

 

Im Winter 2015/2016 wurde an der Seemauer eine Absturzsicherung aus Edelstahl
inkl. Gartentor zum Wasser errichtet. Zudem wurden alle Matratzen im Gästehaus erneuert.
An der Eingangstüre wurde der Handlauf ebenfalls durch Edelstahl ersetzt.

 

Im Winter 2017/2018 wurde das Gästehaus komplett mit neuen Böden sowie
neuen Möbeln ausgestattet und in diesen Bädern die Duschen erneuert.

 

Aktuell werden Vorbereitungen für eine Elektroladestation getroffen und eine PVA-Anlage installiert.

Eine neue Telefonanlage mit verbessertem WLAN-Netz ist bereits in Betrieb.